Hallo, ich bin Modebloggerin. Ich bin schuhbesessen.

So, oder so ähnlich könnt der Einstiegssatz von Italiens prominentester Modebloggerin lauten: Chiara Ferragni. Die attraktive Italienerin macht mit einem satten Umsatz von 9 Millionen Dollar ihre Passion zum Beruf und entwirft erfolgreich eigene Schuhmodelle.

Was den Modellen Ihrer Schuhkollektionen allesamt gemeinsam ist, ist der hohe Suchtfaktor bei Jugendlichen und die bunten, glitzernden, schillernden Styles mit comichaften Gesichtern. Schuhe sind neben dem Alltagsfaktor nunmal auch Modeartikel und Chiara zeigt uns, wie das auszusehen hat.

Auf ihrem Blog the blonde salad postet sie aus der Modewelt und erzielt damit Reichweiten, die manchen Medienmacher blass um die Nase machen. Weit gefehlt, wer meint die Fashionista wäre „nur“ ein Modepüppchen. Ferragni studiert an der Elite-Uni Bocconi Jura – allerdings macht ihr Arbeitsaufkommen wie eigene Kollektionen, Fashion Weeks, Shootings und Kolumnen dem Studienfortschritt einen gewaltigen Strich durch die Rechnung.

Was als Bildersammlung auf Flickr begann, ist mittlerweile ein fulltime-Job und in so ziemlich jedem Social Media Portal präsent: https://www.instagram.com/chiaraferragni/  oder http://www.theblondesalad.com/ oder https://www.tumblr.com/tagged/chiara-ferragni usw.. Ihre größte Einnahmequelle ist aktuell die eigene Chiara Ferragni Kollektion, sie von High Heels, Loafers, Sneakers und Stiefel ein breites Sortiment zeigt. Schaut mal rein und taucht in die bunte italienische Modewelt ein.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.