Bequem geht sich’s besser

Das Ehepaar Durst vor dem Schuhgeschäft Franz Durst in Wartburg/KremsHier fühlen sich alle Füße wohl: im Bequemschuh-Fachgeschäft Franz Durst in Wartberg/Krems. Der Familienbetrieb in dritter Generation führt Schuhe für Damen, Herren und Kinder. Um den perfekten Schuh zu finden, werden die Füße genau vermessen, und Schuhe in unterschiedlichen Weiten stehen zur Auswahl. Zusätzlich arbeitet man nach der „Podologie-Methode Derks“: Franz Durst ist ausgebildeter Podologe und fertigt Aktiveinlagen per Hand in der eigenen Werkstätte …

Der Podologe tut den Füßen Gutes
Ein Podologe beschäftigt sich mit vorbeugenden und therapeutischen Maßnahmen rund um Beschwerden von Fuß, Knie, Hüfte und Wirbelsäule. Nach der „Podologie-Methode Derks“ analysiert Franz Durst zuerst die Fußstellung und den Gang.

Aufgrund dieser Beobachtungen fertigt er eine Aktivsohle an, die sich millimetergenau an den Fuß anpasst. An entscheidenden Stellen hat sie Aktivierungspolster. Dadurch wird die Schrittabwicklung harmonischer und der Körperschwerpunkt wird verbessert. Schon nach drei Wochen mit den neuen Aktiveinlagen spürt man eine Veränderung.

Nach dem Schuhkauf zur Fußmassage
Praktisch: Im Haus des Bequemschuh-Fachgeschäfts befindet sich auch ein Massageinstitut. Elisabeth Durst verwöhnt mit klassischer Massage, Cranio-Sacral-Balancing, Lymphdrainage und Fußreflexzonenmassage!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.